Schrecklicher Unfall

Bus stürzt in Schlucht: Mindestens zehn Tote

Santa Cruz - Bei einem schweren Busunglück in Bolivien sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen.

Rund 40 weitere wurden verletzt, als der Bus nahe der Ortschaft Saipina in einer Kurve von der Fahrbahn abkam und in eine etwa 15 Meter tiefe Schlucht stürzte, wie die Zeitung „El Deber“ am Samstag unter Berufung auf die Polizei berichtete.

Der Bus war auf dem Weg von Santa Cruz in der subtropischen Tiefebene im Südosten des Landes nach Sucre in den Anden. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. In Bolivien kommen nach Angaben des Statistikamtes jährlich mehr als 1500 Menschen bei Verkehrsunglücken ums Leben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare