Fieberhafte Suche nach Fahrer

Lkw stürzt von Autobahnbrücke

+
Feuerwehrleute sichern die Unfallstelle, an der ein Lkw von einer Bruecke der A 42 gestürzt ist.

Essen/Düsseldorf - Ein Lastwagen ist am frühen Montagmorgen in der Nähe von Essen von einer Brücke der Autobahn 42 in die Tiefe gestürzt.

Ein Lastwagen ist von einer Autobahnbrücke bei Essen 20 Meter in die Tiefe gestürzt. Der Fahrer kam bei dem Unglück am Montagmorgen ums Leben. Er wurde nach stundenlanger Suche tot im Führerhaus gefunden, wie die Polizei in Düsseldorf mitteilte. Der Sattelzug sei auf der A42 durch die Schutzplanke gekracht und ans Ufer des Rhein-Herne-Kanals gestürzt.

Autofahrer entdeckten die durchbrochene Schutzplanke und alarmierten die Polizei. Die fand dann unter der Brücke den völlig zerstörten Lkw. Rettungshubschrauber sollen zeitweise nach dem Fahrer und möglichen weiteren Insassen gesucht haben.

Wie genau es zu dem Unfall kam, blieb zunächst unklar. Wegen der Bergungsarbeiten bildete sich im morgendlichen Berufsverkehr ein kilometerlanger Stau.

dpa

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Kommentare