Stromausfall lagt Hauptbahnhof lahm:

Zappenduster am Frankfurter Hauptbahnhof

+

Frankfurt - Der Frankfurter Hauptbahnhof war am Freitag etwa anderthalb Stunden teilweise lahmgelegt: Grund war ein Stromausfall.

Geschäfte und Restaurants mussten zeitweise schließen. „Im Reisezentrum ist es dunkel und die Computer arbeiten nicht“, sagte eine Sprecherin der Bahn. Zugtickets gab es nur an den Automaten. Die Anzeigetafeln blieben schwarz.

Ein Kurzschluss in einem Umspannwerk war nach ersten Erkenntnissen des Energieversorgers Mainova die Ursache. Der Zugverkehr und die Häuser in der Nachbarschaft waren nicht betroffen. „Es fuhr eigentlich alles“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Etwa anderthalb Stunden lang sei der Strom immer mal wieder an einer Stelle kurz ausgefallen. „Auch bei uns in der Wache."

dpa

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kommentare