Drei Festnahmen

Streit in Hamburg eskaliert - ein Toter

+
Drei Männer wurden nach dem tödlichen Streit in Hamburg festgenommen.

Hamburg - Mit Messern und Schusswaffen sind fünf Beteiligte einer Auseinandersetzung in Hamburg auf einander losgegangen. Dabei wurde ein Mann tödlich und ein weiterer lebensgefährlich verletzt.

Durch Zufall wurden Polizisten in einem Streifenwagen in der Nacht zum Samstag auf den Streit aufmerksam, als gerade einer der Beteiligten zu Boden ging. Drei Männer flüchteten, wurden aber kurze Zeit später in Tatortnähe gefasst. Rettungskräfte versuchten einen der auf der Straße liegenden Männer zu reanimieren - ohne Erfolg, er starb noch am Tatort, wie die Polizei weiter mitteilte.

Die Hintergründe der Tat im Stadtteil Harburg waren zunächst völlig unklar. Insgesamt 20 Streifenwagen waren im Einsatz. Die Polizei nahm drei Tatverdächtige fest, wie ein Sprecher sagte. Die Mordkommission nahm die Ermittlungen auf.

dpa

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion