Große Ehre für den Stör

Das ist der Fisch des Jahres 2014

+
Der Stör ist der Fisch des Jahres 2014. Das bestätigte der Deutsche Angelfischerverband am Donnerstag in Berlin. Der Fisch galt lange in Deutschland als ausgestorben.

Berlin - Der Stör ist der Fisch des Jahres 2014. Das bestätigte der Deutsche Angelfischerverband am Donnerstag in Berlin. Der Fisch galt lange in Deutschland als ausgestorben.

Seit Jahren laufen allerdings Versuche, ihn wieder in deutschen Flüssen heimisch zu machen. So wurden bereits mehrere Hunderttausend Jungfische ausgesetzt. „Wir müssen dazu kommen, dass auch wandernde Fischarten wieder sich selbst erhaltende Bestände bilden können“, sagte Verbandspräsidentin Christel Happach-Kasan.

Der Stör werde vor allem durch Wasserverschmutzung sowie Wehre und Wasserkraftanlagen bedroht. Die versperrten ihm den Weg von Nord- und Ostsee zu Laichgründen in den Flüssen. Ein Grund für die Wahl des Störs ist die von der Bundesregierung verfolgte Energiewende. Der Verband befürchtet, dass die Rückkehr des Störs durch etwaige neue Wasserkraftanlagen weiter behindert werden könnte. Der Europäische Stör kann mehr als 60 Jahre alt und über vier Meter lang werden.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Ameisen werden bis zu sieben Jahre alt. © dpa
Bären werden bis zu 50 Jahre alt. © dpa
Eintagsfliegen werden nur einen Tag alt. © dpa
Elefanten werden bis zu 85 Jahre alt. © dpa
Enten werden bis zu 22 Jahre alt. © dpa
Füchse werden bis zu 15 Jahre alt © dpa
Hirsche werden bis zu 35 Jahre alt. © dpa
Hunde werden bis zu 15 Jahre alt. © dpa
Kakadus werden bis zu 100 Jahre alt © dpa
Kanarienvögel werden bis zu 22 Jahre alt. © dpa
Karpfen werden bis zu 120 Jahre alt. © dpa
Katzen werden bis zu 15 Jahre alt © dpa
Kröten werden bis zu 40 Jahre alt. © dpa
Krokodile werden bis zu 50 Jahre alt. © dpa
Löwen werden bis zu 35 Jahre alt © dpa
Maikäfer werden bis zu sechs Wochen alt. © dpa
Mäuse werden bis zu drei Jahre alt. © dpa
Nashörner werden bis zu 50 Jahre alt. © dpa
Pferde werden bis zu 40 Jahre alt. © dpa
Regenwürmer werden bis zu zehn Jahre alt. © dpa
Riesenschildkröten werden bis zu 180 Jahre alt. © dpa
Schimpansen werden bis zu 40 Jahre alt. © dpa
Manche Schmetterlinge werden nur einen Tag alt. © dpa
Steinadler werden bis zu 100 Jahre alt. © dpa
Uhus werden bis zu 70 Jahre alt. © dpa
Wale werden bis zu 120 Jahre alt. © dpa
Wespen werden bis zu einem Jahr alt. © dpa
Wildgänse werden bis zu 80 Jahre alt. © dpa

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Neunte Rowdinale in Rotenburg

Neunte Rowdinale in Rotenburg

Piazzetta 2018: Straßenkunst in Bassum

Piazzetta 2018: Straßenkunst in Bassum

Kulturfest in Scheeßel 

Kulturfest in Scheeßel 

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Meistgelesene Artikel

Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert

Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert

Blitz verletzt zwei Frauen schwer - Schlammlawine überflutet Ortschaften

Blitz verletzt zwei Frauen schwer - Schlammlawine überflutet Ortschaften

„Ganzer Ort abgesoffen“ - Heftige Unwetter wüten in Deutschland 

„Ganzer Ort abgesoffen“ - Heftige Unwetter wüten in Deutschland 

Dieb (13) wird von Kaufhaus-Detektiv erwischt - dann passiert etwas Schreckliches

Dieb (13) wird von Kaufhaus-Detektiv erwischt - dann passiert etwas Schreckliches

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.