Stiefvater vergewaltigt 13-Jährige: Prozess

+
Der 47-Jährige muss sich nun vor Gericht verantworten.

Kiel - Er missbrauchte seine Stieftochter jahrelang, und als sich das Mädchen vor Schmerzen wand, sagte er: „Du willst es doch auch.“ Nun gestand der 47 Jahre alte Mann aus Neumünster (Schleswig-Holstein) seine grausamen Taten.

Laut Anklage hat der Mann seine heute 13 Jahre alte Stieftochter von 2001 bis 2009 in mindestens elf Fällen unsittlich berührt und fünfmal sogar vergewaltigt, das erste Mal, als das Mädchen neun Jahre alt war. Als sie einmal nicht tat, was er wollte, habe er mit den Worten „O Gott, bist Du langweilig“ reagiert, sagte Staatsanwältin Melanie Schmautz.

Laut Anklage machte der Stiefvater auch Nacktfotos von dem Kind, die er auf seinem PC speicherte. Als das Mädchen ihn gefragt habe, wieso er sie nicht als Tochter ansehen könne, habe er erwidert, dazu sei sie zu alt und außerdem nicht sein Kind. Schließlich habe er aber angesichts des Ekels und Widerwillens des Mädchens von ihr abgelassen.

Die 13-Jährige hatte sich in ihrer Not Mitschülerinnen, dann einer Lehrerin und dem Kinderschutzbund offenbart, der die Polizei einschaltete. Der Angeklagte sehe ein, dass er therapiebedürftig sei, sagte sein Verteidiger Philipp Marquort. Er wolle mit seinem Geständnis der Stieftochter die Aussage vor Gericht ersparen.

Das Mädchen ist Nebenklägerin in dem Verfahren und wird von einer Anwältin vertreten. Die 13-Jährige erschien nicht selbst im Gerichtssaal. Ihre Vernehmungen vor den Ermittlungsbeamten wurden auf Video aufgezeichnet. Schwerer sexueller Kindesmissbrauch wird mit bis zu 15 Jahren Haft bestraft. Das Verfahren soll am Mittwoch fortgesetzt werden.

dpa

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare