Kuriositätenkabinett Steuersystem wird immer undurchsichtiger

Steuerwald
1 von 7
Zunächst einmal ist ein Esel keinesfalls gleich einem Esel. Hier gilt der Unterschied: Tot ist was anderes als lebendig - logisch. Der ermäßigte Satz ist für reinrassige Esel fällig - wenn sie denn geschlachtet sind. Für lebendige “Hausesel und alle anderen Esel“ gilt der volle Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent. Kreuzungen zwischen Eselhengst und Pferdestute  sind dagegen im ermäßigten Steuersatz angesiedelt.
Steuerwald
2 von 7
Getrocknete Schweineohren - eine Delikatesse, und das nicht nur für Hunde. Meint die Bundesregierung. Denn hier kommt es auf den Geschmack an: Genießbare getrocknete Schweineohren unterliegen dem ermäßigten Steuersatz von sieben Prozent, auch wenn sie als Tierfutter verwendet werden. Getrocknete Schweineohren, die nicht für den menschlichen Verzehr geeignet sind, werden mit dem vollen Satz belegt.
Steuerwald
3 von 7
Bei der Tomate kommt es auf die Zubereitung an. Es gilt der ermäßigte Satz für Tomatenmark und Tomatensaft - normaler Satz jedoch für Tomatenketchup und Tomatensoße.
Steuerwald
4 von 7
Betreiber eines Fastfood-Restaurants müssen dagegen ganz genau darauf schauen, ob Kunden die Currywurst direkt dort essen, oder ob sie sie verpacken lassen. Im ersten Fall sind 19 Prozent Mehrwertsteuer fällig, im zweiten nur sieben Prozent.
Steuerwald
5 von 7
Jeder zukünftige Schweinebesitzer sollte sich ernsthaft Gedanken darüber machen, welche Rasse er sich denn anschaffen möchte. Der normale Steuersatz gilt für Wildschweine und Flusspferde, lediglich das gemeine Hausschwein wird ermäßigt eingestuft.
Steuerwald
6 von 7
Und so passt das gemeine Hausschwein ganz gut zur gemeinen Kartoffel. Die wird nämlich auch ermäßigt besteuert. Wie alle Kartoffelarten - heißt es. Nur nicht die Süßkartoffel. Auf sie fallen die satten 19 Prozent an.
Steuerwald
7 von 7
Zuguterletzt sollte man in Sachen Pilze und Trüffel besser die Finger vom Essig lassen. Denn es gilt: Pilze und Trüffel, ohne Essig haltbar gemacht, ermäßigt; Pilze und Trüffel, mit Essig haltbar gemacht, normaler Steuersatz... Soso.

Berlin - Der geplante Steuerbonus für Hotels ist nur eine weitere Vergünstigung für Lobbyisten - der Dschungel „deutsches Steuersystem“ besteht mittlerweile aus mehr Ausnahmen als aus Regeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Osterwiese am Samstag

Bei herrlichem Sonnenschein und warmen Temperaturen herrschte am Samstag auf der „Osterwiese“ auf der Bremer Bürgerweide schon bald nach dem Öffnen …
Osterwiese am Samstag

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Freiburg im Vergleich

Wer hat nach dem Werder-Spiel gegen Freiburg wie benotet? Die Einzelkritiken von der DeichStube, „Kicker“, „Mein Werder“ und „Bild“ im Vergleich. Für …
Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Freiburg im Vergleich

Verdener Feuerwehr am Gründonnerstag im Dauereinsatz

Am Gründonnerstag musste die Verdener Feuerwehr erst mittags zu einem Küchenbrand ausrücken und am späten Nachmittag zu einem Kellerbrand. Von diesen …
Verdener Feuerwehr am Gründonnerstag im Dauereinsatz

Fotostrecke: Nur Süle jubelt gegen Paraden-Monster Pavlenka

Werder Bremen hat das Bundesliga-Spiel am Samstag mit 0:1 (0:0) gegen den FC Bayern München verloren. Nur Niklas Süle konnte den bärenstarken Torwart …
Fotostrecke: Nur Süle jubelt gegen Paraden-Monster Pavlenka

Meistgelesene Artikel

Heide Park Soltau: Holzachterbahn Colossos fährt wieder

Heide Park Soltau: Holzachterbahn Colossos fährt wieder

Normale Verkehrskontrolle eskaliert plötzlich total: 50 Menschen umzingeln Polizisten

Normale Verkehrskontrolle eskaliert plötzlich total: 50 Menschen umzingeln Polizisten

Sonja Engelbrecht immer noch vermisst - Auch „Aktenzeichen XY“ suchte nach ihr

Sonja Engelbrecht immer noch vermisst - Auch „Aktenzeichen XY“ suchte nach ihr

Dicke schwarze Rauchwolke zieht über Shell-Raffinerie

Dicke schwarze Rauchwolke zieht über Shell-Raffinerie

Kommentare