Schweizer Konto nicht versteuert

Steuer-Razzia bei Mode-Unternehmer Eickhoff

+
Bei albert Eickhoff kamen die Steuerfahnder vorbei.

Düsseldorf - Der Düsseldorfer Mode-Unternehmer Albert Eickhoff hat Besuch von Steuerfahndern erhalten. Eickhoff bestätigte am Dienstag entsprechende Medienberichte.

Er habe Zinserträge auf einem Schweizer Bankkonto nicht versteuert, räumte er ein. Er habe bei seiner Schweizer Bank aber im Mai in die Wege geleitet, dass das Geld mit der Steuererklärung für das Jahr 2012 nachversteuert werde, sagte der Prominenten-Ausstatter, der ein Modehaus auf der Düsseldorfer Königsallee unterhält.

Die Bank habe dies den Steuerfahndern telefonisch bestätigt. „Das war alles.“ Der „Bild“-Zeitung zufolge hat Eickhoff rund eine Million Euro in der Schweiz.

dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare