Sterbender attackiert Mörder noch mit Messer

+
Bevor er tödlich zusammengebrochen ist, attackierte ein Sterbender seinen Mörder noch mit der Tatwaffe.

Sydney - Auf einem Bahnhof in Sydney kam es zu dramatischen Szenen. Ein 16-Jähriger wurde niedergestochen und tödlich verletzt. Vor seinem Tod attackierte das Opfer noch seinen Mörder.

Vor den Augen entsetzter Passagiere hat ein tödlich verletzter 16-Jähriger auf einem Bahnhof in Sydney das Messer aus seiner Brust gezogen und den Angreifer attackiert. Der Junge starb noch auf dem Bahnsteig, wie die Polizei am Donnerstag berichtete.

Der Angreifer, ein 22-Jähriger, wurde wegen Mordes festgenommen. Der 16-Jährige hatte ihn noch im Gesicht sowie an Armen und Beinen verletzt. Opfer und Täter waren der Polizei bekannt.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare