Aus Versehen den eigenen Vater überfahren

Stadtsteinach - Für seinen in Not geratenen Sohn ist ein Vater in einen verschneiten Wald in Oberfranken geeilt und hat seine Hilfsbereitschaft mit dem Leben bezahlt.

Der 40 Jahre alte Sohn hatte sich mit seinem Wagen bei Stadtsteinach (Landkreis Kulmbach) auf einem steilen Forstweg festgefahren. Nach Angaben der Polizei Bayreuth vom Dienstag rückten der 66 Jahre alte Vater des Mannes und ein weiterer Verwandter mit Schneeketten an.

Nachdem diese angelegt waren, fuhr der Sohn langsam rückwärts die Steigung hinab. Dabei geriet der 66-Jährige aus zunächst unbekannten Gründen unter den Wagen und wurde mehrere Meter mitgeschleift. Der Mann war nach dem Vorfall am Montag sofort tot. Weil die genaue Todesursache zunächst unklar war, sollte die Leiche obduziert werden.

dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare