Produzent im Visier

Pferdefleisch-Skandal: Staatsanwalt ermittelt

Rostock/Schwerin - Im Pferdefleisch-Skandal hat die Staatsanwaltschaft Rostock Vorermittlungen gegen einen Produzenten aus dem Landkreis Rostock aufgenommen.

Damit werde geprüft, ob ein Anfangsverdacht für eine Straftat vorliegen könnte, sagte Behördensprecher Holger Schütt am Donnerstag der dpa. Noch gebe es aber keinen Anfangsverdacht, keine Beschuldigten und keine Geschädigten, stellte er klar.

Das Verbraucherministerium in Schwerin hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass bei amtlichen Tests von Rindfleisch-Produkten aus Mecklenburg-Vorpommern in fünf Proben Pferdefleisch nachgewiesen wurde. Sie stammten aus drei Unternehmen in den Landkreisen Rostock und Ludwigslust-Parchim.

Die Firma Schuhbecks Geniesser Service (SGS) in Laage-Kronskamp hatte Anfang der Woche bei Eigenuntersuchungen geringe Anteile von Pferdefleisch in Rindfleisch-Fertiggerichten entdeckt. Laut Ministerium lagen am Donnerstag noch keine weiteren amtlichen Untersuchungsergebnisse vor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare