Spaziergängerin rettet Kind vor Ertrinken

Glauchau - Mit ihrem beherzten Handeln hat eine Spaziergängerin im sächsischen Glauchau einem elfjährigen Mädchen das Leben gerettet. Das Kind stüzte mit seinem Fahrrad in die Zwickauer Mulde.

Nach Polizeiangaben vom Mittwoch war das Kind samt Fahrrad in die Flutrinne der Zwickauer Mulde gestürzt. Während das Rad durch die starke Strömung sofort abtrieb, konnte sich das Mädchen am Wehr festhalten. Die Frau bemerkte das hilflose Kind noch rechtzeitig, zog es unter Einsatz ihres Lebens aus dem Wasser und brachte es nach Hause. Die Polizei sucht die mutige Retterin nun als Zeugin.

dapd

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare