Kein Papiermüll

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Ein Spaziergänger hat auf einem Feld in Niedersachsen hunderte Briefe und Paketsendungen gefunden. Die Post ist allerdings schon mehrere Monate alt.

Bad Gandersheim - Der Mann informierte am Sonntag die Polizei, nachdem er nahe einer Bundesstraße bei Kalefeld "Papiermüll" entdeckt hatte, wie die Polizei in Bad Gandersheim am Dienstag mitteilte.

Pakete und Briefe sind mehrere Monate alt 

Es handelte sich um Post für den Bereich Bad Grund, die ein Brief- und Kurierdienst hatte ausliefern sollen. Die Sendungen stammen vermutlich alle aus dem vergangenen April. Mit Hilfe der internen Kennzeichnungen des Unternehmens konnte der verantwortliche Zusteller ermittelt werden. 

Was droht dem Zusteller?

Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Post- und Fernmeldegeheimnis eingeleitet. Das kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe geahndet werden. Die gefundenen Briefe wurden dem Kurierdienst übergeben, der nun die Sendungen neu ordnen und möglichst noch zustellen soll.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Darknet-Fall: Zweite Festnahme nach Missbrauch einer Vierjährigen

Darknet-Fall: Zweite Festnahme nach Missbrauch einer Vierjährigen

Loveparade-Katastrophe: So zäh verlief der Prozessauftakt

Loveparade-Katastrophe: So zäh verlief der Prozessauftakt

Auf offener Straße: Zwillingsbrüder sollen 14-Jährige vergewaltigt haben

Auf offener Straße: Zwillingsbrüder sollen 14-Jährige vergewaltigt haben

Toter fährt sieben Stunden in Regionalzug mit - und keiner bemerkt es

Toter fährt sieben Stunden in Regionalzug mit - und keiner bemerkt es

Kommentare