1. Startseite
  2. Deutschland

Streiks und Personalmangel: Fällt der Urlaub im Sommer 2022 wieder aus?

Erstellt:

Von: Marcel Prigge

Kommentare

Eine Küste in Spanien. Rechts ein Flugzeug in einem Kreis.
Könnte es dieses Jahr doch nicht in den Sommerurlaub gehen? Personalmangel und Streiks führen derzeit zu Chaos auf deutschen Flughäfen. (kreiszeitung.de-Montage) © UIG/Manngold/Imago

Droht in diesem Jahr der eigene Urlaub auszufallen? Durch Personalmangel herrscht an den deutschen Flughäfen Chaos. Neben den Menschenmassen stauen sich nun auch noch die Koffer. Und als wäre das nicht genug, kündigen jetzt mehrere Fluggesellschaften Streiks an.

Berlin – Der Beginn der Sommerferien naht, die Menschen freuen sich auf ihren Urlaub und auf deutschen Flughäfen herrscht Chaos: Wegen Personalmangels mussten bereits tausende Flüge in Deutschland abgesagt werden – und das mitten in der Urlaubszeit. Nun kommen auch noch Streiks dazu. Denn wie die Gewerkschaften von Easyjet und Ryanair und die Pilotengewerkschaft die skandinavische Fluggesellschaft SAS ankündigten, soll die Arbeit in diesem Sommer gleich für mehrere Tage niedergelegt werden. Droht ein Flug-Chaos? Betroffen sind Flughäfen in ganz Europa.

Fällt der Urlaub aus? Mehrere Streiks in Urlaubsgebiete angekündigt

So wird bei Easyjet ab dem 1. Juli zu Streiks aufgerufen. Betroffen sind besonders Urlaubsgebiete in Spanien. So soll die Arbeit in zweiwöchigen Abständen an den Flughäfen Barcelona, Málaga und Palma de Mallorca niedergelegt werden. Jeweils das Wochenende von Freitag bis Sonntag wäre betroffen. Gefordert werden bessere Arbeitsbedingungen und eine bessere Entlohnung. Und auch die Lufthansa berichtete, dass sie in den kommenden Monaten viele Flüge streichen würde.

Probleme in ganz Europa: Fällt der Urlaub durch Personalmangel und Streik in diesem Jahr aus?

Bei Ryanair werden die Mitarbeiter gleich in mehreren Ländern ihre Arbeit niederlegen. So sind in Belgien und Portugal Streiks vom 24. bis zum 26. Juni angekündigt. In Frankreich wird vom 25. bis zum 26. Juni und in Italien am 25. Juni nicht gearbeitet. Und in Spanien streiken die Arbeiter vom 24. bis zum 26. Juni und noch einmal vom 30. Juni bis zum 2. Juli. Was das für Auswirkungen für deutsche Flüge hat, ist noch unklar.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Auch die skandinavische Airline SAS kündigt einen Streik an. Nach Angaben von Euronews gehen Kapitäne ab dem 29. Juni in den Warnstreik. Sollte es zum Streik kommen, sind mehrere deutsche Flughäfen und bis zu 250 Flüge betroffen.

Urlaub in diesem Sommer schwierig: Personalmangel an Flughäfen führt zu Chaos und langen Schlangen

Aber nicht nur aufgrund der Streiks könnte es für die deutschen Urlauber in diesem Sommer schwierig werden. Denn die Flugbranche hat ein eindeutiges Personalproblem. Im Flughafen-Chaos kommt es zu Flugausfällen und Verspätungen. An den meisten deutschen Flughäfen kommt es zu langen Wartezeiten und auch die Koffer der Reisenden stauen sich vielerorts.

Mehr Buchungen, weniger Personal: Lange Schlangen an deutschen Flughäfen

Das Problem ist simpel und einfach erklärt: Mehr Buchungen trafen auf weniger Personal in der Flugbranche. So lägen die Buchungen nach Angaben des Deutschen Reiseverbandes in den vergangenen Monaten fast durchgängig über denen von 2019, also vor der Corona-Pandemie. Den hohen Zahlen steht ein Personalmangel gegenüber. Das führt schon seit Monaten in Stoßzeiten zu Chaos und zu langen Schlangen an den Flughäfen.

Lange Wartezeit am Flughafen: Tipps und Tricks, wie es schneller geht

Gestrandete Koffer in ganz Europa: Nicht nur Passagiere stehen am Flughafen Schlange

Aber nicht nur Menschen stehen am Flughafen Schlange. Auch an den Kofferbändern in Deutschland und Europa staut es sich. Durch das fehlende Personal, gerade an den großen Flughäfen, können viele Gepäckstücke nicht schnell genug umgeladen werden. Gleichzeitig gibt es viele Reisende auf wenig Personal. Die Koffer müssen dann den Besitzern später hinterherfliegen.

Koffer an der Gepäckausgabe am Flughafen Hamburg
Immer mehr Koffer stauen sich auf deutschen Flughäfen. So auch in Hamburg, wo die Mitarbeiter mit der Bearbeitung der Gepäckstücke kaum hinterherkommen. © Michael Rummler/dpa

Streiks und Personalmangel: In Urlaubszeit kommen Mitarbeiter nicht hinterher

Nach Angaben des NDR sind deshalb auch kleinere Flughäfen betroffen. Am Airport Hannover-Langenhagen werde derzeit pro Tag die fünffache Menge an Gepäck verloren gemeldet. Fluggäste und ihre Koffer kämen oft nicht zeitgleich an. Der Dienstleister, der für die Koffer am Flughafen zuständig ist, sehe eine Ursache in zu knappen Umsteigezeiten. Passagiere würden knapp ihre Flüge erreichen – ihre Koffer aber nicht.

Koffer an Flughäfen stauen sich: Namensschilder gehen verloren – Rückverfolgung schwierig

Ein weiteres großes Problem seien die Namensschilder an den Gepäckstücken. Diese gingen immer öfter verloren. So wird es schwierig, die Besitzer ausfindig zu machen und die Koffer nachzuschicken.

Namensschild am Koffer geht verloren? Ein zusätzlicher Klebestreifen kann helfen

Namensschilder an den Koffern gehen immer häufiger verloren. So wird die Nachverfolgung später schwierig. Überprüfen Sie deshalb die Namensschilder vor dem Flug noch ein mal. Zudem können Sie auf einer Seite des Koffers einen Klebestreifen anbringen, auf dem Sie Ihre Adresse schreiben können. Selbst im Falle eines Verlustes des Namensschildes kann so Ihr Koffer sicher hinterhergeschickt werden.

Flugausfälle in Urlaubszeit möglich: Rechte der Verbraucher

Wie sich die Situation an den Flughäfen in den kommenden Wochen entwickeln wird, ist derzeit unklar. Auch welche Flüge genau ausfallen werden, kann sich aufgrund der vielerorts ändernden Flugpläne nicht abschließend beantworten. Sollte der Flug gestrichen werden, stehen dem Geschädigten jedoch Rechte zu. Das gilt auch bei Gepäckverlust bei Flugreisen. Die Reisenden müssen sich aber auch hier auf etwas einstellen: Aufgrund des hohen Reiseandrangs, kann es dauern, bevor das eigene Anliegen bearbeitet werden kann und eine etwaige Kostenrückerstattung erfolgt.

Auch interessant

Kommentare