Tief "Xandrea" noch nicht zu bemerken

Sommerliches Wetter bleibt Deutschland treu

+
Bis zum Wochenanfang wird viel Sonne erwartet.

Offenbach - Der Sommer mitten im Mai bleibt Deutschland auch heute und zum Wochenbeginn treu, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilt.

Am Freitag wurde mit 26,1 Grad in Frankfurt/Main das bisherige "Jahresrekördchen" erreicht. Auch deutschlandweit sei es mit durchschnittlich 23 Grad der bislang wärmste Tag des Jahres gewesen, erklärte der Diplom-Meteorologe Christoph Hartmann. "Normal sind um diese Jahreszeit Höchstwerte von 17, entlang des Rheins 19 Grad, Rekorde sucht man von 30 Grad ab aufwärts."

Für Sonntag erwarten die Wetterexperten Höchstwerte zwischen 20 und 26 Grad, an der See und in den Bergen etwas frischer. Das sonnige Bild könnten höchstens einzelne Schauer und Gewitter trüben. Ähnlich sieht es zum Wochenbeginn aus, auch wenn sich Tief "Xandrea" dann mehr und mehr bemerkbar machen wird, wie der DWD mitteilte.

Zum aktuellen Wetterbericht

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

„Fake-Bier“: Betrüger ergaunern 21.000 Euro Pfand mit Flaschen, die es nie gab

„Fake-Bier“: Betrüger ergaunern 21.000 Euro Pfand mit Flaschen, die es nie gab

Ganz Deutschland lacht über diesen Zettel an einem Supermarkt-Fenster

Ganz Deutschland lacht über diesen Zettel an einem Supermarkt-Fenster

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Kommentare