1. Startseite
  2. Deutschland

Sommer und 9-Euro-Ticket: Wann es voll ist an Nordsee und Ostsee – alle Ferientermine

Erstellt:

Von: Marcel Prigge

Kommentare

Mehrere Menschen auf dem Weg zu einem Strand.
Die Sommerferien rücken näher und viele überlegen sich an den deutschen Küsten Urlaub zu machen. Doch dort könnte es voll werden, denn die Buchungslage ist zurzeit gut. (Symbolbild) © Lars Klemmer/dpa

Die Sommerferien nahen und damit auch der Urlaub für viele Deutsche. Doch an den Flughäfen herrscht Chaos und viele wissen nicht, ob eine Reise ins Ausland noch machbar ist. Sind die deutschen Küsten eine Alternative? Urlauber müssen schnell sein, um noch einen Platz am Strand abzubekommen, denn die Buchungslage ist auch wegen des 9-Euro-Tickets gut.

Hannover/Kiel/Schwerin – Sommer, Sonne, Sonnenschein: Das Wetter in Deutschland verspricht einen Sommer mit hohen Temperaturen und viel blauem Himmel. Pünktlich zum Beginn der Urlaubszeit und der Sommerferien in manchen Bundesländern wird es richtig warm und viele überlegen sich, wo sie ihren Urlaub verbringen werden. Da an Deutschlands Flughäfen zurzeit Chaos herrscht und das 9-Euro-Ticket einfaches und günstiges Reisen verspricht, werden die Nordsee und Ostsee immer attraktiver. Doch Vorsicht: Dort kann es richtig voll werden. Besonders in den Sommerferien.

Urlaub an deutschen Küsten: Sommerferien und Urlaubszeit versprechen volle Strände

Die Sommerferien rücken immer näher und die Küsten in Deutschland bereiten sich auf einen Ansturm an Besuchern vor. Schon in den vergangenen Monaten habe die Tourismusbranche auf einen ausgebuchten Sommer gehofft; gerade nach dem Abklingen der Pandemie im Frühjahr sei es zu vielen Buchungen gekommen, so die Tourismusverbände. Der Grund seien die Unsicherheiten bei Auslandsreisen gewesen. Jetzt gibt es einen ausgeprägten Personalmangel und Streiks an Flughäfen, der ganz Europa betrifft. Flüge werden umgebucht oder storniert und viele Reisende fragen sich, ob sie überhaupt an ihrer Wunschdestination ankommen werden. Auch kurzfristig ist ein Urlaub an der Nordsee oder Ostsee attraktiv. Aber ist er auch realisierbar, oder ist alles ausgebucht?

Sommerferien an Nord- und Ostsee: Buchungslage fast auf Vor-Corona-Niveau

Dass die Buchungslage gut ist, zeigt eine Auswertung des Statistikamtes Nord. Demnach befände sich Schleswig-Holstein mit der Anzahl der Buchungen fast wieder auf dem Stand von 2019 – also auf Vor-Corona-Niveau. Für die Wirtschaft ungemein wichtig, ist der Tourismus vor allem für die Küsten einer der wichtigsten Wirtschaftszweige. Auch die Ferienhausbranche hat ein starkes Sommergeschäft erwartet. Bis 2019 war die Zahl der Übernachtungsgäste stetig gestiegen – zuletzt auf mehr als 8,9 Millionen im gesamten Norden. 2020 und 2021 kamen mit 6,2 Millionen beziehungsweise 6,6 Millionen deutlich weniger Übernachtungsgäste in den Norden Deutschlands.

Urlaub an deutschen Küsten: noch keine Region komplett ausgebucht

Kommt es jetzt auch wegen des 9-Euro-Tickets zu einem Ansturm an die Nordsee über die Sommermonate? Wie eine Sprecherin des Touristikverbandes Schleswig-Holsteins, gegenüber reisereporter.de erklärt, sieht die Buchungslage für einen Großteil des Nordens gut aus. Viele hätten für mehrere Tage eingecheckt und in der Vergangenheit seien viele Menschen mit dem 9-Euro-Ticket über Wochenenden angereist. Ausgebucht, sei jedoch keine Region. Die Tourismusbranche habe sich vorbereitet.

Wann wird es voll an den deutschen Küsten? Ein Überblick über die Sommerferien

Erfahrungsgemäß wird es besonders zu den Sommerferien voll an Deutschlands Küsten. Nur wann geht noch mal welches Bundesland in die Ferien? Ein Überblick sortiert nach den frühesten Feriengängern:

Nordrhein-Westfalen27.06 – 09.08
Mecklenburg-Vorpommern04.07 – 13.08
Schleswig-Holstein04.07 – 13.08
Hamburg07.07 – 17.08
Berlin07.07 – 19.08
Brandenburg07.07 – 20.08
Bremen14.07 – 24.08
Niedersachsen14.07 – 24.08
Sachsen-Anhalt14.07 – 24.08
Sachsen18.07 – 26.08
Thüringen18.07 – 27.08
Hessen25.07 – 02.09
Rheinland-Pfalz25.07 – 02.09
Saarland25.07 – 02.09
Baden-Württemberg28.07 – 10.09
Bayern01.08 – 12.09

Während der Sommerferien: 90 Prozent der Unterkünfte auf den Inseln vergeben

Dass die Sommerferien zur Buchungslage beitragen, zeigen auch Zahlen der Tourismusverbände. Zwischen Mitte Juli bis Mitte August seien auf den Inseln demnach inzwischen bis zu 90 Prozent der Unterkünfte vergeben. Etwas mehr Platz gebe es derzeit auf Borkum, Spiekeroog, Juist und Wangerooge.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Ab wann ausgebucht? Urlauber buchen immer spontaner

Genau können die Zeitpunkte jedoch nicht benannt werden, wann eine Region komplett ausgebucht sein wird. Das liegt vor allem daran, dass die Urlauber immer kurzfristiger buchen. Vor einer Buchung vor Ort wird demnach abgeraten. Eher solle sich der Urlauber auf eine Region festlegen und versuchen, frühzeitig zu buchen, so die Sprecherin.

Tipps für eine erfolgreiche Buchung an der Küste Deutschlands

Außerdem würden sich leichter Betten in weniger besuchten Orten finden lassen. Es würde sich lohnen, Kontakt mit den lokalen Touristikunternehmen aufzunehmen. Die Auswahl an Betten sei den Erfahrungen nach an der Nordsee auf der Insel Pellworm oder auf Föhr vergleichsweise groß. An der Ostsee sei es Lübeck und Travemünde.

Es gebe allerdings Orte, die vor dem Beginn der Ferienzeit ausgebucht sein werden. Dazu gehöre neben dem Harz und der Lüneburger heute auch Küstenorte und Ostfriesische Inseln. Aktuell seien die Unterkünfte zwischen 60 und 80 Prozent ausgebucht.

Auch interessant

Kommentare