Sohn als mutmaßlicher Mörder gefasst

Hannover - Drei Monate nach dem Mord an einem 53-jährigen Mann in Seelze in der Region Hannover ist sein Sohn als mutmaßlicher Mörder festgenommen worden.

Die Polizei hatte am Mittwoch eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem 24-Jährigen veröffentlicht. Dieser sei am Donnerstagmorgen “außerhalb Hannovers“ festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher auf dapd-Anfrage. Der Sohn gilt aufgrund von Äußerungen in seinem Bekanntenkreis als dringend tatverdächtig. Das Motiv ist unklar.

Eine Pflegerin hatte den 53-Jährigen am 31. Januar in seiner Wohnung erstochen aufgefunden. Er war wegen einer vor mehreren Jahren erlittenen Kopfverletzung leicht behindert gewesen und war mehrmals in der Woche von ihr versorgt worden. Die Ermittler hatten keine Hinweise auf ein gewaltsames Eindringen in die Wohnung gefunden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Mann verprügelt Polizisten mit Baseballschläger -  diese greifen zur Waffe

Mann verprügelt Polizisten mit Baseballschläger -  diese greifen zur Waffe

Tristes Wetter - buntes Treiben: Karnevalszeit hat begonnen

Tristes Wetter - buntes Treiben: Karnevalszeit hat begonnen

Streit um Geld? Mann soll Bruder und Schwägerin getötet haben

Streit um Geld? Mann soll Bruder und Schwägerin getötet haben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Kommentare