Snowboarder im Schwarzwald erfroren

Feldberg - Das Rätsel um den Snowboarder, der auf dem Feldberg im Schwarzwald tot aufgefunden worden war, ist gelöst. Eine Obduktion des Mannes klärte nun die Todesursache auf.

Nach einem Pistenunfall auf dem Feldberg ist ein belgischer Snowboarders im Schwarzwald erfroren. Das habe die Obduktion der Leiche des 28-Jährigen ergeben, teilte die Polizei am Freitag mit. Eine Gewalttat werde ausgeschlossen.

Der junge Mann war am Samstag vergangener Woche auf dem Feldberg mit einer 13-jährigen Skifahrerin zusammengeprallt und danach geflüchtet. Drei Tage lang wurde nach ihm gesucht. Am Montag wurde er tot in einem abgelegenen Waldstück am Feldberg entdeckt. Die Leiche lag den Angaben zufolge in einem Gebirgsbach.

Die Skifahrerin war bei dem Unfall schwer verletzt worden. Die Verletzungen, die der Snowboarder von sich trug, führten nicht zum Tod, sagte ein Polizeisprecher. Möglich sei, dass der Snowboarder nach seiner Flucht vom Unfallort die Orientierung verlor und ihn dann seine Kräfte verließen. Er starb an Unterkühlung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare