Skrupellos: Kokain-Schmuggel in Baby-Beißringen

+

Köln - Dass Drogenschmuggler vor nichts zurückschrecken, mussten nun erneut Zollfahnder am Flughafen Köln-Bonn feststellen. In Beißringen für Babys entdeckten sie rund 300 Gramm Kokain.

Wie das Zollamt Köln am Montag berichtet, kontrollierten die Fahnder eine Sendung mit Babyartikeln aus Südamerika. Die Kontrolleure wurden durch den eigenartigen Geruch der Artikel stutzig und nahmen die Ware genauer unter die Lupe. In Beißringen für Babys entdeckten sie schließlich insgesamt 300 Gramm Kokain in flüssiger Form. Die Sendung wurde sichergestellt und an die Zollfahndung weitergeleitet.

vh

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare