Skifahrer springt in den Tod

Bispingen - Ein Skifahrer wollte in einer Skihalle nur etwas Spaß haben und neue Sprünge und Stunts üben. Doch dann passierte ein schrecklicher Unfall, den er nicht überlebte.

Ein 37 Jahre alter Skifahrer ist bei einem Sprung über eine Skischanze im Snow Dome Bispingen tödlich verunglückt. Der Mann hatte sich am Dienstagabend nach dem Sprung über die 2,80 Meter hohe Schanze beim Landen schwer verletzt, teilte am Mittwoch ein Sprecher der niedersächsischen Skihalle mit.

Eigentlich hätte der 37-Jährige auf einem riesigen Luftkissen landen sollen, aber er sprang aus noch ungeklärten Gründen darüber hinweg. Der Unfall ereignete sich im sogenannten Snow-Park, in dem Freestyle- Snowboarder und -Skifahrer an Hindernissen neue Sprünge und Tricks üben.

dpa

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare