Wird bald doch gelockert?

7-Tage-Inzidenz gekippt: Bald werden neue Corona-Maßstäbe erwartet - Bayern macht wohl den Anfang

Voll: Der Isarstrand in München in der Corona-Krise.
+
Voll: Der Isarstrand in München in der Corona-Krise.

Coronavirus-Pandemie: Die 7-Tage-Inzidenz soll schon bald nicht mehr alleiniger Corona-Maßstab für Lockdown-Regeln in Deutschland sein. Einem Bericht zufolge prüft Bayern ein anderes Vorgehen.

München/Berlin - Wie viele Menschen aus wie vielen Haushalten dürfen sich treffen? Was muss weiter geschlossen bleiben? Welche Branche darf vielleicht zu welchen Bedingungen öffnen?

Corona-Lockdown in Deutschland: Die 7-Tage-Inzidenz war bisher Maßstab aller Covid-19-Regeln

In der Coronavirus-Pandemie in Deutschland war die sogenannte 7-Tage-Inzidenz* bisher der Maßstab aller Dinge. Und vor allem für die Regeln und Kontaktbeschränkungen im Lockdown*. Das könnte sich aber bald ändern - berichtet zumindest die Bild (hinter einer Bezahlschranke). Demnach stimmte nach dem Bundestag auch der Bundesrat einer entsprechenden Gesetzesänderung zu.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)* und die Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer, unter anderem Bayerns Markus Söder (CSU)*, müssen dann auch andere Kriterien für die Rechtfertigung von Lockdown-Regeln einfließen lassen. Darunter sind laut Bild:

Künftige Kriterien für Lockdown-Regeln in der Coronavirus-Pandemie in Deutschland:

Dem Bericht zufolge prüft der Freistaat Bayern bereits, welcher Mix künftig als Corona-Lockdown-Maßstab herangezogen wird. Denn: Laut der Gesetzesänderung darf die 7-Tage-Inzidenz schon ab dem 1. April nicht mehr alleiniger Richtwert sein.

Coronavirus-Pandemie in Deutschland: Corona-Notbremse wird in manchem Bundesland angepasst

In dieser Gemengelage wackelt die bei der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossene Corona-Notbremse ab einer Inzidenz von 100 in manchen Bundesländern gehörig. Zumindest in der Ausgestaltung.

So will Nordrhein-Westfalen regionale Differenzierungen zulassen. Erweitert durch eine Test-Option könnten derzeit gelockerte Öffnungsregelungen beibehalten werden - jedoch nur für Kunden, Besucher und Nutzer mit einem tagesaktuellen negativen Testergebnis. Jetzt geht es also auch an die 7-Tage-Inzidenz. (pm) *Merkur.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Friseurmeisterin bildet keine Azubis mehr aus - wegen Mangel an Respekt und Leidenschaft

Friseurmeisterin bildet keine Azubis mehr aus - wegen Mangel an Respekt und Leidenschaft

Friseurmeisterin bildet keine Azubis mehr aus - wegen Mangel an Respekt und Leidenschaft
Zeitsoldat bremst bewusstlose Fahrerin auf Autobahn aus – und wird als Held gefeiert

Zeitsoldat bremst bewusstlose Fahrerin auf Autobahn aus – und wird als Held gefeiert

Zeitsoldat bremst bewusstlose Fahrerin auf Autobahn aus – und wird als Held gefeiert
Wettlauf gegen Delta-Variante: Corona-Nachimpfung schon im Herbst?

Wettlauf gegen Delta-Variante: Corona-Nachimpfung schon im Herbst?

Wettlauf gegen Delta-Variante: Corona-Nachimpfung schon im Herbst?
Corona-Verordnung in Schleswig-Holstein: Die neuen Lockerungen

Corona-Verordnung in Schleswig-Holstein: Die neuen Lockerungen

Corona-Verordnung in Schleswig-Holstein: Die neuen Lockerungen

Kommentare