Sextäter Karl D.: Klage gegen Überwachung 

+
Bürger demonstrieren in Randerath bei Heinsberg gegen den Aufenthalt von Ex-Häftling Karl D. in ihrem Dorf (Archivfoto vom 07.03.2009).

Aachen/Heinsberg - Die Familie des in Heinsberg lebenden Sexualtäters Karl D. klagt dagegen, dass dieser rund um die Uhr von der Polizei überwacht wird.

Lesen Sie auch:

Vergewaltiger aus Bayern bleibt auf freiem Fuß

Das teilte der Anwalt Wolfram Strauch am Montag in Aachen mit. “Die gesetzlichen Voraussetzungen dafür sind nicht gegeben“, sagte Strauch der dpa. Der Täter war nach seiner Haftentlassung bei seinem Bruder und dessen Familie in Nordrhein- Westfalen untergekommen. Durch die ständige Überwachung fühlt sich die Familie schikaniert. Der Mann wird auch nach seiner Entlassung noch als gefährlich eingestuft.

dpa

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Weitere Überlebende aus verschüttetem Hotel gerettet

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Promi-Auflauf in Kitzbühel: Die Bilder

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare