"Brummi-Andi" gefasst

Solingen - Der bundesweit bekanntgewordene Serien-Straftäter “Brummi-Andi“ ist gefasst und wieder hinter Gittern. Polizisten haben den 26-Jährigen in einer Wohnung in Solingen aufspüren und festnehmen können.

Das sagte Staatsanwalt Ralf Herrenbrück am Mittwoch in Düsseldorf der dpa. Der Gesuchte habe auf das Klingeln der Beamten nicht geöffnet. Als die Polizisten in die Wohnung eingedrungen seien, habe er in einer Ecke gekauert und sich widerstandslos festnehmen lassen. Er sei unbewaffnet gewesen.

“Brummi-Andi“ hatte als Jugendlicher mehrfach illegale Spritztouren mit dem Lastwagen seines Vaters unternommen. Bei einer solchen Irrfahrt mit einem Sattelschlepper überrollte und tötete er im Alter von 14 Jahren einen holländischen Polizisten. Bei einer vorherigen Festnahme hatte der 26-Jährige sich massiv gewehrt.

“Brummi-Andi“ war zu einem Gerichtstermin wegen Widerstands gegen Polizisten nicht erschienen und daraufhin erneut mit Haftbefehl gesucht worden. Inzwischen sind zwei Strafen mit jeweils eineinhalb Jahren Haft ohne Bewährung gegen ihn rechtskräftig.

Bei einer Besserungsmaßnahme auf der Ferieninsel Gomera war er mit dem Wagen seiner Betreuerin davongebraust und hatte eine Debatte über Sinn und Unsinn solcher Maßnahmen ausgelöst. Seitdem ist “Brummi-Andi“ durch diverse weitere Straftaten aufgefallen. Unter anderem wurde er wegen Vergewaltigung eines Mitgefangenen verurteilt.

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kommentare