Aus der Cloud

Selfie mit geklautem Handy - Polizei fahndet mit diesem Foto nach Einbrecher

+
Mit insgesamt fünf Selfies fahndet die Berliner Polizei nach dem mutmaßlichen Einbrecher.

Die Berliner Polizei fahndet mit Selfie-Fotos nach einem Einbrecher. Die Bilder konnten die Ermittler von einem bei dem Einbruch gestohlenen Handy herunterladen.

Berlin - Ein mutmaßlicher Einbrecher stiehlt ein Handy und macht danach Selfies von sich. Nun sucht die Polizei nach dem Mann. Er werde verdächtigt, im August vergangenen Jahres durch ein offenes Fenster in eine Kellerwohnung in Berlin Wilmersdorf eingebrochen zu sein, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Als die 67-jährige Bewohnerin ihn bemerkte, floh der Einbrecher mit Bargeld, persönlichen Papieren der Frau und einem Handy aus der Wohnung. 

Der Polizei gelang es, online auf dieses Handy zuzugreifen. Die Ermittler luden von dem gestohlenen Handy Selbstporträts herunter und fragen nun, wer Angaben zu dem Mann machen kann. Insgesamt veröffentlichte die Berliner Polizei fünf Selfie-Fotos des mutmaßlichen Einbrechers.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 2 in der Charlottenburger Chaussee in Berlin-Spandau unter den Telefonnummern (030) 4664-272127 oder (030) 4664-271100 oder eine andere Polizeidienststelle.

Video: Blöd gelaufen: Die wohl dümmsten Verbrecher

Im Dezember verlor ein Räuber sein Handy bei einem Überfall und hinterlegte mit den darauf gespeicherten Selfies die eigenen Fahndungsfotos.

dpa/Video: Glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht

In den Armen dieses Moderators stirbt ein Fremder - dann bekommt der Radiomann eine unerwartete Nachricht

Gefahr im Sandkasten: Irrer stellt Kindern Horror-Falle auf Spielplatz

Gefahr im Sandkasten: Irrer stellt Kindern Horror-Falle auf Spielplatz

Vollsperrung der A7 - Unfall legt Verkehr lahm

Vollsperrung der A7 - Unfall legt Verkehr lahm

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion