Sechsjährige von Zug erfasst - tot

Lübeck  - Ein kleines Mädchen, das am Montag in Lübeck von einem Zug angefahren wurde, ist tot. Die Sechsjährige sei ihren schweren Verletzungen erlegen.

Das gab die Staatsanwaltschaft am Mittwoch bekannt. Das Kind hatte sich am Montagnachmittag aus noch ungeklärten Gründen im Stadtteil Moisling im Gleisbett der Bahnstrecke Lübeck-Hamburg aufgehalten, als es von einem Regionalexpress erfasst wurde.

Die Bundespolizei hatte sich bemüht, den Unfallhergang zu rekonstruieren und befragte Anwohner sowie Fahrgäste des Zuges. Dabei ging es auch um die Frage, wie das Kind an die Gleise gelangt ist. Die Bahnstrecke führt durch eine Wohnsiedlung und grenzt stellenweise unmittelbar an Wohngrundstücke.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare