Unternehmertochter entführt: Täter verurteilt

Tübingen - Weil er eine Unternehmertochter entführt und von den Eltern Lösegeld in Millionenhöhe verlangt hat, muss ein 51-Jähriger für sechseinhalb Jahre ins Gefängnis.

Die Richter am Tübinger Landgericht verurteilten ihn am Montag wegen erpresserischen Menschenraubs. Der Angeklagte hatte gestanden, die 13-Jährige im Mai in Tübingen in sein Auto gelockt und dann verschleppt zu haben. Als Motiv hatte er Selbstmordabsichten angegeben. Er habe gehofft, dass ein Polizist ihn während der Entführung erschießen würde. Die Staatsanwaltschaft ging hingegen davon aus, dass er mit dem Lösegeld seine Geldsorgen in den Griff bekommen wollte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Meistgelesene Artikel

Sommer-Wetter in Deutschland: Experte äußert eine echte „Schockprognose“

Sommer-Wetter in Deutschland: Experte äußert eine echte „Schockprognose“

Ist Christi Himmelfahrt 2020 ein Feiertag? Bedeutung und Bräuche auf einen Blick

Ist Christi Himmelfahrt 2020 ein Feiertag? Bedeutung und Bräuche auf einen Blick

Wann dürfen Fitness-Studios und Co. wieder öffnen? Klare Worte von der Landesregierung

Wann dürfen Fitness-Studios und Co. wieder öffnen? Klare Worte von der Landesregierung

Tote Frau im Keller: Täter wendet sich an Polizei - diese hat grausigen Verdacht

Tote Frau im Keller: Täter wendet sich an Polizei - diese hat grausigen Verdacht

Kommentare