Schwerverbrecher Zocha für Angriff verurteilt

+
Jan Zocha (2.v.l) im Landgericht Bielefeld. Er wurde von Mitgliedern einer Spezialeinheit zur Anklagebank geführt.

Bielefeld - Ein Gericht hat den Schwerverbrecher Jan Zocha für den Angriff auf zwei Gefängniswärter mit vier zusätzlichen Jahren Freiheitsstrafe bestraft.

Das Landgericht Bielefeld verurteilte ihn am Donnerstag wegen gefährlicher Körperverletzung. Zocha hatte im Februar 2008 in seiner Zelle Wärtern kochendes Wasser ins Gesicht geschüttet. Ein Opfer erlitt schwere Augenverletzungen, der andere Mann leidet noch immer an psychischen Folgen und ist dienstunfähig. Zudem hatte der als hochintelligent geltende Zocha Sprengsätze in der Zelle gebastelt. Er muss für 14 Banküberfälle ohnehin noch neun Jahre verbüßen, darüber hinaus ist für ihn Sicherungsverwahrung verhängt.

dpa

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare