Schwerer Busunfall auf der A 2 bei Braunschweig

Braunschweig - Bei einem schweren Busunglück sind 14 Fahrgäste am Samstag auf der Autobahn A2 bei Braunschweig verletzt worden, drei von ihnen schwer.

Der polnische Reisebus war beim Überholen auf das Heck eines Sattelzuges aufgefahren, sagte ein Polizeisprecher. Durch den Aufprall wurde die Front des Busses erheblich beschädigt.

Der Fahrer und zwei weitere Insassen wurden schwer verletzt. Sie kamen in umliegende Krankenhäuser. Elf Fahrgäste, unter ihnen zwei Kinder, kamen mit leichten Verletzungen davon. Sie wurden vorübergehend in einem Hotel untergebracht. Die Unfallursache ist bislang nicht geklärt. Die Autobahn wurde für mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare