Schwarzfahrer trotz DB-Krawatte aufgeflogen

Bremen - Seine Vergangenheit als Azubi bei der Bahn wollte ein 19-Jähriger in eine kostenlose Zugfahrt ummünzen. Doch die Bahn kam dem gewieften Schwarzfahrer auf die Schliche.

Er griff zu Hemd, Krawatte und Rucksack mit DB-Logo und wollte als “auszubildender Triebfahrzeugführer“ bei einem Lokführer auf der Strecke von Salzwedel nach Uelzen mitfahren. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, schöpfte der Mann jedoch Verdacht, woraufhin der 19-Jährige ohne Fahrschein im Reisezugwagen mitfuhr.

“Bundespolizisten fanden bei Ankunft des Zuges in Uelzen schnell heraus, dass er seit längerer Zeit kein Auszubildender der Bahn mehr war. Augenscheinlich hatte er einige Dienstkleidungsteile nicht abgegeben und versuchte nun kostenlos damit zu reisen“, erklärte die Polizei. Der angebliche Lokführer wurde wegen Unterschlagung, Betruges und Erschleichens von Leistungen angezeigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Finaltag bei den 53. Sixdays Bremen - Sieg für Kalz/Keisse

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare