Schwarzfahrer zu dick für die Haft

Mainz - Ein notorischer Schwarzfahrer ist zum wiederholten Mal ungestraft davon gekommen. Grund dafür ist sein Gewicht. Das Gericht fürchtete Übergriffe auf den 200-Kilo-Mann.

Weil er als 200-Kilo-Mann für das Gefängnis zu dick sei, hat das Mainzer Amtsgericht einen notorischen Schwarzfahrer am Dienstag erneut zu einer Bewährungsstrafe von drei Monaten verurteilt. Die Richter verzichteten auf Arbeitsauflagen, weil sein Körperumfang es dem Angeklagten unmöglich mache, sich sinnvoll zu bewegen.

Der 39-Jährige saß bereits zum fünften Mal wegen unbezahlter Busfahrten vor dem Kadi. Das Gericht sah von einer Haftstrafe ab, da es Angriffe von Mithäftlingen auf den fülligen Mann fürchtete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare