33-Jähriger soll Lebensgefährtin umgebracht haben

Schwangere getötet: Mann versteckt Leiche tagelang zu Hause

Essen - Ein 33-Jähriger soll in Essen seine hochschwangere Lebensgefährtin umgebracht haben - und hat dann womöglich noch mehrere Tage lang mit der Leiche in der Wohnung zusammengelebt.

Angehörige hätten sich Sorgen gemacht und seien am Mittwoch mit einem Zweitschlüssel in die Wohnung des Paares gekommen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dort hätten sie zunächst mit dem 33 Jahre alten Lebensgefährten gesprochen und kurz danach die Leiche entdeckt.

Die 22-Jährige, die in wenigen Wochen ein Mädchen zur Welt bringen sollte, sei seit mehreren Tagen tot gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Zu den Hintergründen und dem Ablauf der Tat machten die Ermittler zunächst keine Angaben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Kommentare