Tragischer Unfall 

Sportwagen schleudert gegen Bäume - zwei Tote 

+
„Das Fahrzeug ist total zertrümmert und zerrissen worden“, sagt ein Polizeisprecher. Zwei Menschen sind bei einem Verkehrsunfall nahe Amstetten um Leben gekommen

Am Sonntag hat eine Autofahrt in der Schwäbischen Alb ein tragisches Ende genommen. Bei einem schlimmen Unfall sind zwei Menschen ums Leben gekommen.

Amstetten - Ein 15-Jähriger und eine 24 Jahre alte Frau starben noch an der Unfallstelle bei Amstetten in der Nähe von Ulm, wie ein Polizeisprecher sagte. Der 27 Jahre alte Fahrer des Wagens erlitt demnach schwere Verletzungen. Ein 16-Jähriger schwebte noch in Lebensgefahr.

Sportwagen schleuderte gegen Bäume

„Das Fahrzeug ist total zertrümmert und zerrissen worden“, sagte der Sprecher. Nach Angaben der Polizei kam der Wagen aus noch ungeklärter Ursache in einem Wald von der Straße ab und prallte gegen mehrere Bäume. Die Autoinsassen mussten mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeugwrack geholt werden.

Zwei Tote bei Verkehrsunfall nahe Amstetten

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Schrecksekunde beim Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: Schrecksekunde beim Werder-Training am Mittwoch

Brexit-Finale: Britisches Kabinett entscheidet über Entwurf

Brexit-Finale: Britisches Kabinett entscheidet über Entwurf

Ausbildungsmesse in den BBS Rotenburg

Ausbildungsmesse in den BBS Rotenburg

Frank Turner im Aladin

Frank Turner im Aladin

Meistgelesene Artikel

Temperatursturz: Erster Schnee und eisige Temperaturen vorausgesagt

Temperatursturz: Erster Schnee und eisige Temperaturen vorausgesagt

Familienvater baut heftigen Unfall - dann sieht er, wen er gerammt hat

Familienvater baut heftigen Unfall - dann sieht er, wen er gerammt hat

Mann kauft Tierfutter bei Edeka - sein Hund entgeht nur knapp einer Katastrophe

Mann kauft Tierfutter bei Edeka - sein Hund entgeht nur knapp einer Katastrophe

Gruppen-Vergewaltigung: „..., wenn sie sich nicht an unsere Gesetze halten“ - Freiburgs OB mit klarer Botschaft

Gruppen-Vergewaltigung: „..., wenn sie sich nicht an unsere Gesetze halten“ - Freiburgs OB mit klarer Botschaft

Kommentare