Zwei Security-Leute verletzt

Schüsse im Duisburger Rotlichtviertel

Duisburg - Zwei Security-Leute eines Duisburger Bordells sind am Freitag durch Schüsse verletzt worden. Nach dem Täter wird noch gefahndet.

 In einem Rotlichtviertel in Duisburg sind am Freitagmorgen zwei Männer durch Schüsse verletzt worden. Tatverdächtiger ist nach Polizei-Angaben ein 29 Jahre alter Mann aus Moers, der in einem schwarzen BMW zum Bordell gekommen war. Nach der Tat floh er zu Fuß Richtung Innenstadt. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei durchsuchte seine Wohnung, jedoch ohne Ergebnis. Am Abend war der Mann immer noch auf der Flucht.

Die beiden Verletzten kamen ins Krankenhaus. Der eine von ihnen, ein 27-jähriger Security-Mitarbeiter, musste wegen eines Bauchschusses notoperiert werden. Sein 31 Jahre alter Kollege, der ins Bein getroffen worden war, konnte dagegen bald wieder entlassen werden. Er wurde vernommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die Wege zum perfekten Skischuh

Die Wege zum perfekten Skischuh

Diese Aktivitäten bietet das Großarltal jenseits der Piste

Diese Aktivitäten bietet das Großarltal jenseits der Piste

Diese Rechte haben Winterurlauber

Diese Rechte haben Winterurlauber

So wird Ihnen auf der Piste nicht kalt

So wird Ihnen auf der Piste nicht kalt

Meistgelesene Artikel

Achtung, DWD gibt amtliche Unwetterwarnung heraus - wo Sie besonders vorsichtig sein müssen

Achtung, DWD gibt amtliche Unwetterwarnung heraus - wo Sie besonders vorsichtig sein müssen

Mordfall Maria Baumer: Ermittler haben abscheulichen Verdacht - Verlobter unter Verdacht

Mordfall Maria Baumer: Ermittler haben abscheulichen Verdacht - Verlobter unter Verdacht

Übernachtung mit Freunden endet schrecklich: Einbrecher missbraucht 9-Jährige in Wohnwagen 

Übernachtung mit Freunden endet schrecklich: Einbrecher missbraucht 9-Jährige in Wohnwagen 

Schild „Radfahrer absteigen ausgen. Frau Westermann“ verwundert viele - Die Auflösung ist überraschend

Schild „Radfahrer absteigen ausgen. Frau Westermann“ verwundert viele - Die Auflösung ist überraschend

Kommentare