Schüler von Jugendlichen angezündet und gefilmt

Bernburg - Ein 14-jähriger Schüler aus Bernburg in Sachsen-Anhalt ist von einem vier Jahre älteren Jungen angezündet worden. Ein anderer filmte die Tat mit dem Handy. Wie es dazu kam:

Die Polizei ermittelt gegen zwei Teenager, die einen Schüler angezündet und dabei gefilmt haben sollen. Ob weitere Jugendliche dabei waren, als der 14-Jährige am Freitag vergangener Woche misshandelt wurde, soll die Auswertung von Filmsequenzen vom Mobiltelefon eines Verdächtigen zeigen. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte, ereignete sich das Martyrium des Schülers in der Wohnung eines vorbestraften 18-Jährigen. Dort hatten er, sein späteres Opfer und mindestens ein weiterer junger Mann zusammen an einer Spielkonsole gespielt.

Aus bislang unbekanntem Grund habe der 18-Jährige begonnen, den vier Jahre Jüngeren zu drangsalieren, sagte der Sprecher. Mit einer stumpfen Schere schnitt er den Ermittlungen zufolge dem Schüler zunächst den Pony ab, besprühte das Haar mit einer brennbaren Flüssigkeit und zündete es an. Als das Opfer die Flammen am Kopf löschen konnte, wurde ihm ein Arm mit Toilettenpapier umwickelt und ebenfalls in Brand gesetzt. Das Geschehen sei von einem anderen Anwesenden mit dem Telefon gefilmt worden, sagte der Sprecher. Der Junge konnte das Feuer schnell löschen. Er erlitt Verbrennungen zweiten Grades.

Mutmaßlicher Täter in Untersuchungshaft

Der in einem Heim lebende Junge wird dort psychologisch betreut. Seine Peiniger kannte er, war aber laut Polizei nicht mit ihnen befreundet. Ein Betreuer der Einrichtung zeigte nach Rücksprache mit den Eltern des Opfers den mutmaßlichen Täter an. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Er sitzt seit Montag in Untersuchungshaft. Ermittlungen laufen auch gegen den Kumpan, der die Tat filmte. Von der Auswertung der Aufnahme erwartet die Polizei auch Hinweise auf den genauen Ablauf der Tat und auf das Motiv für die Misshandlung.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

Corona-Verordnung in Schleswig-Holstein: Die neuen Lockerungen

Corona-Verordnung in Schleswig-Holstein: Die neuen Lockerungen

Corona-Verordnung in Schleswig-Holstein: Die neuen Lockerungen
Zwei Menschen erschossen: Täter war in NRW auf der Flucht - Polizei meldet Erfolg

Zwei Menschen erschossen: Täter war in NRW auf der Flucht - Polizei meldet Erfolg

Zwei Menschen erschossen: Täter war in NRW auf der Flucht - Polizei meldet Erfolg
Tragisches Unglück im Rhein: 17-Jährige tot - Furchtbare Vermutung zu zwei weiteren vermissten Mädchen

Tragisches Unglück im Rhein: 17-Jährige tot - Furchtbare Vermutung zu zwei weiteren vermissten Mädchen

Tragisches Unglück im Rhein: 17-Jährige tot - Furchtbare Vermutung zu zwei weiteren vermissten Mädchen
Corona-Impfungen in Hamburg beim Arzt: Wo Menschen ohne Hausarzt einen Termin bekommen

Corona-Impfungen in Hamburg beim Arzt: Wo Menschen ohne Hausarzt einen Termin bekommen

Corona-Impfungen in Hamburg beim Arzt: Wo Menschen ohne Hausarzt einen Termin bekommen

Kommentare