Schrecklich: Mädchen (7) stirbt nach Schwimmbad-Sturz

Görlitz - Badeausflug mit tödlichem Ausgang: Ein siebenjähriges Mädchen hat sich bei einem Sturz in einem Schwimmbad im sächsischen Görlitz so schwer verletzt, dass es an den Folgen starb.

Die Siebenjährige war bei dem Ausflug mit seiner Klasse am vergangenen Donnerstag alleine hingefallen und mit dem Kopf auf den Beckenrand aufgeschlagen, wie die Polizei erst am Montag mitteilte.

Danach sei das Kind ins Wasser gefallen. Das Mädchen wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Dresdner Klinik gebracht, wo es aber am nächsten Tag starb.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Neue Möbel für offene Grundrisse

Neue Möbel für offene Grundrisse

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare