Romantische Uni-Begegnung

Schüchterne Studentin verliebt sich und wartet auf Zeichen von IHM - dann wird es richtig süß

Liebe Münster Jodel Studenten Bibliothek Uni
+
Der süße Beginn einer Liebesgeschichte: Ein Schokoriegel.

Eine Studentin aus Münster begegnet in der Bibliothek immer wieder einem jungen Mann. Doch eigentlich sie ist zu schüchtern, um ihn anzusprechen – bis jetzt.

Münster – Was tun, wenn man den potenziellen Traummann vor der Nase hat, doch sich nicht traut, ihn anzusprechen? Die Antwort: Einen Zettel schreiben. Oder ist das etwa doch nicht angemessen? 

Eine Studentin aus Münster bat in der Online-Community Jodel um Rat. In der Bibliothek traf sie immer wieder auf einen jungen Mann, zu dem sie sich hingezogen fühlte. Doch der regelmäßige Blickkontakt zwischen den beiden reichte der Münsteranerin nicht, wie msl24.de* berichtete. 

Lovestory in der Bibliothek: Münsteranerin fragt um Rat

Sie schlug verschiedene Möglichkeiten vor, den Studenten anzusprechen. Die Jodel-Gemeinde riet ihr einstimmig zur letzten Variante: Dem jungen Mann einen Zettel mit ihrer Handynummer in den Fahrradkorb zu legen. Nach etwas Überzeugungsarbeit stimmte die junge Frau schließlich zu und deponierte die Nachricht noch am selben Tag. 

Mit diesem Zettel stellte sie der Jodel-Gemeinde ihre Frage.

Dann hieß es Warten: Vom Bibliotheks-Besucher kam keine Nachricht. Egal, teilte die Münsteranerin der Community mit, am nächsten Tag müsse sie trotzdem wieder in die Bibliothek. Dort gab es dann die große Überraschung: Der Student setzte sich neben die Post-Erstellerin. Er hatte sie auf ihrem Whatsapp-Profilbild erkannt. Als wäre das nicht schon genug Grund zur Freude, schob er ihr auch noch einen Schokoriegel zu. Und zwar einen von der Sorte, die sie beim Lernen in größeren Mengen verdrückt hatte. 

Date nach Schokoriegel: Happy End für Studenten aus Münster

Die Freude der Münsteranerin war groß. Gemeinsam setzten sie sich in die Cafeteria, um sich kennenzulernen. Am gleichen Tag folgte das erste richige Date bei einem Kaffee. Die Studentin teilte in ihrem Jodel-Post mit, dass sie sich mit dem jungen Mann sehr gut verstehe und dass weitere Dates bereits in Planung seien. Wir drücken die Daumen! 

Vor Kurzem entwickelte sich die Entlassung eines Lehrers im Münsterland zu einem Skandal. Er wurde rausgeschmissen, weil er sich als schwul outete, wie msl24.de* berichtete

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Biontech-Impfstoff auch nach drei Dosen noch gegen Omikron effektiv

Biontech-Impfstoff auch nach drei Dosen noch gegen Omikron effektiv

Biontech-Impfstoff auch nach drei Dosen noch gegen Omikron effektiv
Fünf Tote bei Familiendrama in Brandenburg: Vater mit grausamer Tat - weil gefälschtes Impfzertifikat aufflog

Fünf Tote bei Familiendrama in Brandenburg: Vater mit grausamer Tat - weil gefälschtes Impfzertifikat aufflog

Fünf Tote bei Familiendrama in Brandenburg: Vater mit grausamer Tat - weil gefälschtes Impfzertifikat aufflog
Omikron: Woher der Name der Corona-Variante kommt – und wie gefährlich sie ist

Omikron: Woher der Name der Corona-Variante kommt – und wie gefährlich sie ist

Omikron: Woher der Name der Corona-Variante kommt – und wie gefährlich sie ist
Schreckliches Verbrechen: Vater tötet seine Familie, dann sich

Schreckliches Verbrechen: Vater tötet seine Familie, dann sich

Schreckliches Verbrechen: Vater tötet seine Familie, dann sich

Kommentare