Schwindel in Stadtverwaltung?

Skandal um Schneefoto in Kiew

+
Heftige Schneestürme herrschen derzeit in Kiew.

Kiew - Ein Schneefoto sorgt derzeit in Kiew für einen Skandal. Nach einem heftigen Schneesturm fühlen sich Bewohner der ukrainischen Hauptstadt von der Stadtverwaltung hintergangen.

Sie vermuten, dass die Stadt sie mit Blick auf die Aufräumarbeiten täuschen wollte, indem sie ein Foto veröffentlichte, das angeblich drei Schneepflüge in einer Straße der Stadt im Einsatz zeigt. Tatsächlich wird jedoch eine Straße in der russischen Hauptstadt Moskau gezeigt. Die Nachrichtenagentur ITAR-Tass berichtete am Montag, das Foto stamme vom November und sei retuschiert worden. So sei der Name der russischen Betreiberfirma der abgebildeten Schneepflüge entfernt worden.

Angeblich technischer Fehler

Das Foto war am Sonntag auf der Website der Stadtverwaltung von Kiew veröffentlicht worden, nachdem dort 50 Zentimeter Schnee gefallen waren. Eine Sprecherin der Stadtverwaltung erklärte, es habe sich um einen „bedauerlichen technischen Fehler“ gehandelt. Nutzer des sozialen Online-Netzwerks Facebook kritisierten den Zwischenfall als „Schande“.

AP

Tipps für kalte Tage

Tipps für kalte Tage

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare