Schmuggler tarnen Drogen als Katzenfutter

Münster - Zollfahnder haben drei mutmaßliche Drogenschmuggler geschnappt, die ein halbes Kilo Marihuana als Katzenfutter getarnt hatten.

Die Beamten kontrollierten das Trio im Alter zwischen 25 und 32 Jahren an der deutsch-niederländischen Grenzen bei Ahaus-Alstätte. Dabei fanden sie die Drogen in einem Rucksack hinter dem Beifahrersitz. Die insgesamt 570 Gramm Marihuana waren in eine Tüte für Katzenfutter eingeschweißt. Der Schwarzmarktwert der Drogen liege bei rund 4300 Euro, teilte das Hauptzollamt Münster am Dienstag mit. Die Schmuggler hatten das Marihuana nach eigenen Angaben in Enschede gekauft.

dpa

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare