Aachen: Schläger wollten Obdachlosen töten

Aachen - Die beiden jungen Schläger, die einen Obdachlosen in Aachen attackiert haben, wollten den Mann töten. Das ergab ein Termin vor der Haftrichterin. Sie erließ Haftbefehl.

Zu diesem Schluss kam am Freitag die Haftrichterin. Sie erließ gegen den 22-Jährigen und seinen 16-jährigen Bruder Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. Das teilte die Staatsanwaltschaft Aachen am Freitag mit. Die Männer hatten den in einem Geschäftseingang liegenden Obdachlosen angepöbelt und geschlagen. Die Männer ließen erst von dem 55-Jährigen ab, als sich Passanten näherten. Das Opfer kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Lesen Sie auch:

13-Jähriger bringt Obdachlosen fast um

Die Polizei schnappte die Brüder einige Stunden nach dem Angriff per Zufall, als sie an anderer Stelle randalierten. Die Männer hatten wohl angenommen, es gehe bei dem Polizeieinsatz um den Angriff auf den Obdachlosen. Einer der beiden habe unvermittelt gesagt: “Mit dem Penner habe ich nichts zu tun, das war mein Bruder.“ Die Brüder sind polizeibekannt und waren schon früher bei Gewaltdelikten aufgefallen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare