Schiff rammt Brücke - Steuermann ertrunken

Duisburg - Beim Unfall eines niederländischen Tankmotorschiffs auf dem Rhein-Herne-Kanal bei Oberhausen ist am Mittwochabend der Steuermann ums Leben gekommen.

Wie die Duisburger Polizei mitteilte, rammte die unbeladene “Vestland“ aus noch unbekannter Ursache mit ihrem Ruderhaus die Unterkante der Konrad-Adenauer-Brücke. Das Ruderhaus wurde abgerissen und in den Kanal geschoben.

Dabei geriet der 58-jährige Steuermann unter Wasser und ertrank. Der 54-jährige Schiffsführer erlitt einen Beinbruch und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Rhein-Herne-Kanal wurde wegen der Bergungsarbeiten zunächst gesperrt.

AP

Rubriklistenbild: © ap

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare