Sauerland-Gruppe: Verteidigung legt gutes Wort für Terroristen ein

+
Dem Kopf der Gruppe, Fritz Gelowicz, drohen zwölf Jahre Haft.

Düsseldorf -  Im Prozess gegen die Terroristen der islamistischen Sauerland-Gruppe haben am Dienstag die Verteidiger das Wort. Dem Kopf der Gruppe, Fritz Gelowicz, drohen zwölf Jahre Haft.

Zunächst plädieren die Anwälte von Fritz Gelowicz, den die Bundesanwaltschaft als Motor der Pläne für einen einzigartigen Massenmord in der Bundesrepublik sieht.

Die Ankläger haben deshalb zwölfeinhalb Jahre Haft gegen den 30-Jährigen beantragt. Er war ursprünglich auch als Rädelsführer angeklagt.

Für den Rest der Gruppe fordern die Ankläger fünfeinhalb bis dreizehn Jahre Gefängnis.

Die vier Angeklagten sollen im Auftrag der Islamischen Dschihad Union (IJU) gehandelt haben. Das Urteil soll am 4. März verkündet werden.

dpa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Kommentare