Säuglinge in Londoner Klinik gestorben

London - Auch in einer Londoner Klinik sind drei Babys an verseuchten Infusionslösungen gestorben. Parallelen zu den Todesfällen in einer Mainzer Klinik sind erkennbar.

Lesen Sie auch:

Tote Säuglinge: Ermittler finden Ursache der Verkeimung

In einer Londoner Uniklinik sind drei Säuglinge nach verschmutzten Infusionen gestorben. Die Frühgeborenen seien mit einem gefährlichen Erreger infiziert worden, sagte eine Kliniksprecherin am Montag nach einem Bericht der Zeitung “Daily Telegraph“. Ein Kind starb demnach an einer Infektion.

Wie in dem Skandal um drei tote Babys an der Mainzer Uniklinik wurde auch in London eine Verschmutzung mit Darmbakterien nachgewiesen. Die Londoner Ärzte hatten vor dem Zeitungsbericht nicht über die Probleme informiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Polizei sucht diese Männer mit Blitzerfotos

Polizei sucht diese Männer mit Blitzerfotos

Kommentare