"Hormonelle Reizüberflutung"

Liebestoller Esel sorgt für Polizeieinsatz

Saarbrücken - Ein einsamer Eselhengst hat einen ungewöhnlichen Polizeieinsatz in Saarbrücken ausgelöst, nachdem mal wieder seine Hormone mit ihm durchgegangen sind.

Weil der allein gehaltene Esel fast täglich den Zaun des Reitgeländes durchbrach und die Pferdestuten auf der Nachbarweide besprang, rief der Betreiber eines Reitvereins in Gersweiler die Beamten zur Hilfe.

Die Besitzerin des liebestollen Tieres war offenbar mit ihrem Schützling überfordert, dessen Drang zu den Stuten übermächtig war. Sie habe ihren an „hormoneller Reizüberflutung leidenden“ Esel wieder auf seine Koppel gebracht und den Beamten versprochen, den Zaun des Gatters zu verstärken, um künftige Ausbrüche zu verhindern, hieß es.

dpa

20 kuriose Tier-Urteile

20 kuriose Tier-Urteile

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kommentare