Es kam zum Streit

S-Bahnkontrolleure attackieren Fahrgast - Bewährungsstrafen

Nach einer Attacke auf einen Fahrgast sind drei S-Bahnkontrolleure in Berlin zu Bewährungsstrafen verurteilt worden.

Berlin - Das Amtsgericht sprach sie der gemeinschaftlichen, gefährlichen Körperverletzung schuldig, wie Gerichtssprecherin Lisa Jani am Mittwoch mitteilte. Das Urteil erging bereits am späten Freitagnachmittag. Ein vierter Angeklagter sei freigesprochen worden. Die drei anderen bekamen Haftstrafen von jeweils sechs Monaten, die zur Bewährung ausgesetzt wurden.

Den Männern im Alter von 31, 30 und 29 Jahren war vorgeworfen worden, im Sommer 2016 einen Fahrgast auf dem S-Bahnhof Friedrichstraße umklammert und geschubst zu haben. Zuvor soll dieser verlangt haben, dass sich einer der Kontrolleure ausweist. Daraufhin seien die anderen hinzugekommen, es sei zum Streit gekommen. Der Fahrgast, der einen gültigen Fahrschein hatte, war laut Staatsanwaltschaft zu Boden gegangen und verletzt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Freimarkt Bremen eröffnet: Das einzige Mega-Event in Deutschland während Corona

Freimarkt Bremen eröffnet: Das einzige Mega-Event in Deutschland während Corona

Freimarkt Bremen eröffnet: Das einzige Mega-Event in Deutschland während Corona
Vor 40 Jahren gerettet: Schwan lebt immer noch bei dem Mann, der ihn aufnahm

Vor 40 Jahren gerettet: Schwan lebt immer noch bei dem Mann, der ihn aufnahm

Vor 40 Jahren gerettet: Schwan lebt immer noch bei dem Mann, der ihn aufnahm

Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage

Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
Deutsche Post erhöht das Porto ab 2022

Deutsche Post erhöht das Porto ab 2022

Deutsche Post erhöht das Porto ab 2022

Kommentare