Rohrbrüche: 400 Haushalte ohne Wasser

Mettmann - Nach vier Wasserrohrbrüchen sind am Montag in Mettmann (Nordrhein-Westfalen) hunderte Haushalte stundenlang von der Trinkwasserversorgung abgeschnitten gewesen.

Auch der Verkehr war zeitweise lahmgelegt, teilte die Polizei mit. Am frühen Morgen waren kurz nacheinander vier Rohre geplatzt. Straßen wurden überflutet, der Asphalt mancherorts angehoben. Die Stadtwerke Düsseldorf, die für die Wasserversorgung der 40 000-Einwohner-Stadt zuständig sind, brachten mehrere Tanks in die Innenstadt, an denen sich die Menschen mit Flaschen oder Kanistern Wasser abfüllen konnten. Zeitweise mussten nach Angaben der Stadtwerke bis zu 400 Haushalte ohne Trinkwasser auskommen. Bis Mittag waren viele Häuser wieder am Wassernetz. Die Ursache für den Notfall war zunächst unklar.

dpa

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare