Rohrbomben in zwei Autos gefunden

Magdeburg - Unbekannte haben Rohrbomben in zwei Autos gelegt. Die Polizei konnte die Sprengsätze entschärfen und ermittelt nun die Hintergründen der Tat.

Am Mittwochmorgen habe ein Autobesitzer an seinem Wagen eine eingeschlagene Scheibe bemerkt, im Fußraum stand ein zylindrischer Gegenstand, teilte die Polizei in Magdeburg mit. Spezialisten des Landeskriminalamts sprengten die Rohrbombe in einem nahe gelegenen Straßengraben.

Nach dem gleichen Prinzip gingen die Täter in einem Autohandel vor: Auch hier schlugen sie eine Autoscheibe ein und deponierten eine Rohrbombe. Sie wurde ebenfalls von den LKA-Experten gesprengt.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion, versuchter Brandstiftung und Sachbeschädigung.

dpa

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Kommentare