Bilder vom Nürburgring

Erst Party, dann Terrorwarnung: „Rock am Ring“ geräumt

Musikfestival Rock am Ring
1 von 62
Zuerst feierten die Rock-Fans bei Sonnenschein die Bands. Wegen Terrorgefahr musste das Kult-Festival dann aber unterbrochen werden.
Musikfestival Rock am Ring
2 von 62
Zuerst feierten die Rock-Fans bei Sonnenschein die Bands. Wegen Terrorgefahr musste das Kult-Festival dann aber unterbrochen werden.
Rock am Ring
3 von 62
Zuerst feierten die Rock-Fans bei Sonnenschein die Bands. Wegen Terrorgefahr musste das Kult-Festival dann aber unterbrochen werden.
Rock am Ring
4 von 62
Zuerst feierten die Rock-Fans bei Sonnenschein die Bands. Wegen Terrorgefahr musste das Kult-Festival dann aber unterbrochen werden.
Rock am Ring
5 von 62
Zuerst feierten die Rock-Fans bei Sonnenschein die Bands. Wegen Terrorgefahr musste das Kult-Festival dann aber unterbrochen werden.
Rock am Ring
6 von 62
Zuerst feierten die Rock-Fans bei Sonnenschein die Bands. Wegen Terrorgefahr musste das Kult-Festival dann aber unterbrochen werden.
Rock am Ring
7 von 62
Zuerst feierten die Rock-Fans bei Sonnenschein die Bands. Wegen Terrorgefahr musste das Kult-Festival dann aber unterbrochen werden.
Rock am Ring
8 von 62
Zuerst feierten die Rock-Fans bei Sonnenschein die Bands. Wegen Terrorgefahr musste das Kult-Festival dann aber unterbrochen werden.

Koblenz - Das ausverkaufte Spektakel „Rock am Ring“ war am Freitag gestartet, am Abend sollte Rammstein den Fans einheizen. Doch dazu kam es nicht: Das Festival musste wegen einer Terrorwarnung unterbrochen werden.

Nach der Unterbrechung des Musikfestivals „Rock am Ring“ wegen Terrorgefahr mussten die Besucher den das Gelände verlassen. Der Zuschauerbereich sei am Freitagabend um 21.30 Uhr geräumt gewesen, eine halbe Stunde nach der Ankündigung der Unterbrechung, teilte der Organisator Marek Lieberberg am Nürburgring mit. „Unser Publikum hat fantastisch reagiert“, sagte Lieberberg weiter. Er bat die Sicherheitsbehörden, die dreitägige Veranstaltung weiterlaufen zu lassen. Ein Polizeisprecher sagte dagegen am Abend, es gebe keinen konkreten Plan, „wann wir das Gelände wieder freigeben“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Infinity-Revival-Party in Bassum

Infinity-Revival-Party in Bassum

AktiBa 2018 - Bilder der Bassumer Gewerbeschau

AktiBa 2018 - Bilder der Bassumer Gewerbeschau

Autosonntag in Verden

Gucken, vergleichen und Probe sitzen: Beim 22. Verdener Autosonntag glänzten die Neuwagen von 20 Markenfabrikaten in der Verdener Innenstadt um die …
Autosonntag in Verden

Hoffest in Waffensen

Im Mehrgenerationenhaus (MGH) Worthmanns Hoff in Waffensen ist immer ordentlich was los – dafür sorgen nicht nur die regelmäßigen Termine, sondern …
Hoffest in Waffensen

Meistgelesene Artikel

Nachdem er auf Polizisten feuerte: 38-Jähriger stirbt bei Schusswechsel mit dem SEK

Nachdem er auf Polizisten feuerte: 38-Jähriger stirbt bei Schusswechsel mit dem SEK

Vergewaltigung im Gladbacher Sonderzug: Warum findet die Vernehmung nicht am Dienstag statt?

Vergewaltigung im Gladbacher Sonderzug: Warum findet die Vernehmung nicht am Dienstag statt?

Eine alte Kühltruhe sollte auf den Müll, doch nun ermittelt die Polizei

Eine alte Kühltruhe sollte auf den Müll, doch nun ermittelt die Polizei

Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft

Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft