Trotzdem kosten sie Millionen

RKI: Jeder zweite positive Corona-Schnelltest falsch

Corona
+
An einer Frau wird ein Corona-Schnelltest vorgenommen.

Laut dem Robert-Koch-Institut ist jeder zweite positive Corona-Schnelltest falsch. Hamburger Ärzte fordern nun ein Ende der Praxis.

Hamburg – Zu teuer und zu oft inkorrekt: Walter Plassmann, Vorstandschef der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) fordert im „Hamburger Abendblatt“ ein Ende der Schnelltests. Das Robert-Koch-Institut (RKI) habe festgestellt: Jeder zweite positive Schnelltest ist falsch*.

Zahlen, die sich laut Plassmann auch mit den Erfahrungen aus Hamburg decken: „Im Mai sind 740 der 1,1 Millionen Tests bestätigt positiv gewesen, eine Quote von 0,0006 Prozent.“ Im selben Monat hat die KV 35 Millionen Euro an Hamburger Testzentren gezahlt. Das seien 27.000 Euro pro Infiziertem gewesen.

Die KV will die Zahlungen nun einstellen, die Testzentren in Hamburg könnten damit bald verschwinden. So sagt auch eine Sprecherin der Hamburger Sozialbehörde gegenüber 24hamburg.de: „Im selben Maß, wie die Impfquote steigt, werden die Tests weniger erforderlich sein.“ * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Berlin: „Querdenker“ kollabiert auf Demonstration - und stirbt

Berlin: „Querdenker“ kollabiert auf Demonstration - und stirbt

Berlin: „Querdenker“ kollabiert auf Demonstration - und stirbt
Inzidenz in Großbritannien explodiert – Delta-Variante schwappt nach Europa

Inzidenz in Großbritannien explodiert – Delta-Variante schwappt nach Europa

Inzidenz in Großbritannien explodiert – Delta-Variante schwappt nach Europa
Testpflicht für ungeimpfte Urlauber – das gilt für Reiserückkehrer

Testpflicht für ungeimpfte Urlauber – das gilt für Reiserückkehrer

Testpflicht für ungeimpfte Urlauber – das gilt für Reiserückkehrer
Kreuzimpfung: Erst AstraZeneca, dann Biontech – das sind Vor- und Nachteile

Kreuzimpfung: Erst AstraZeneca, dann Biontech – das sind Vor- und Nachteile

Kreuzimpfung: Erst AstraZeneca, dann Biontech – das sind Vor- und Nachteile

Kommentare