Riesenschreck: Königspython im Auto entdeckt

Prenzlau - Exotische Überraschung im Auto: Unter der Motorhaube hat ein Mann in Brandenburg eine etwa einen Meter lange Würgeschlange entdeckt.

Der Fahrer habe den neben einer Kleingartenanlage in Schwedt parkenden Wagen auf Marderschäden prüfen wollen. Dabei fand er die Königspython vor, wie ein Polizeisprecher in Prenzlau am Montag berichtete. Die Schlange verkroch sich unter dem Motorblock und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Woher das exotische Tier stammt, konnte zunächst nicht geklärt werden. Nachdem es eingefangen war, wurde es vorerst im Zoo Eberswalde untergebracht.

Die Polizei forderte den Eigentümer auf, sich zu melden. Die ungiftige Königspython ist vorwiegend in West- und Zentralafrika beheimatet. Sie ernährt sich von kleinen Säugetieren und Vögeln. Wegen ihrer auffälligen Musterung wird sie hier zu Lande gerne in Terrarien gehalten. Die Schlange gehört zu den nachtaktiven Tieren, tagsüber verkriecht sie sich in Verstecken. 

ap

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kommentare