Riesenschreck: Königspython im Auto entdeckt

Prenzlau - Exotische Überraschung im Auto: Unter der Motorhaube hat ein Mann in Brandenburg eine etwa einen Meter lange Würgeschlange entdeckt.

Der Fahrer habe den neben einer Kleingartenanlage in Schwedt parkenden Wagen auf Marderschäden prüfen wollen. Dabei fand er die Königspython vor, wie ein Polizeisprecher in Prenzlau am Montag berichtete. Die Schlange verkroch sich unter dem Motorblock und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Woher das exotische Tier stammt, konnte zunächst nicht geklärt werden. Nachdem es eingefangen war, wurde es vorerst im Zoo Eberswalde untergebracht.

Die Polizei forderte den Eigentümer auf, sich zu melden. Die ungiftige Königspython ist vorwiegend in West- und Zentralafrika beheimatet. Sie ernährt sich von kleinen Säugetieren und Vögeln. Wegen ihrer auffälligen Musterung wird sie hier zu Lande gerne in Terrarien gehalten. Die Schlange gehört zu den nachtaktiven Tieren, tagsüber verkriecht sie sich in Verstecken. 

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Entgleister Zug legt Bahnverkehr in Teilen Schleswig-Holsteins lahm

Entgleister Zug legt Bahnverkehr in Teilen Schleswig-Holsteins lahm

Kommentare