Richter schickt Angeklagten zum Alkohol trinken

Görlitz – Die Prozess-Unterbrechung hat verwundert: Ein Richter am Landgericht Görlitz hat einen Angeklagten während der Verhandlung zum Alkohol trinken hinaus geschickt.

Wie das Online-Portal Express.de berichtet, saß der wegen unterlassener Hilfeleistung Angeklagte am Morgen mit stark zitternden Händen im Verhandlungsraum. Seine Verteidigerin beantragte schließlich eine Unterbrechung mit der Erklärung, ihr Mandant habe Alkoholprobleme.

Doch der 65-Jährige sagte, es sei alles in Ordnung. Laut Express.de legte die Verteidigerin nochmal nach: Der Mann sei schwer alkoholkrank.

Schließlich fragt der Richter den Angeklagten: „Wie lange brauchen Sie, um sich aufzufüllen?“ Daraufhin unterbricht er für eine Stunde die Verhandlung. Als der Angeklagte zum Prozess zurückkehrt ist er zwar betrunken, kann aber die Fragen beantworten.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kommentare